Liste der Fehlermeldungen

In diesem Abschnitt werden die geeigneten Maßnahmen zum Beheben der Fehler beschrieben, die beim Einrichten oder Verwenden des Access Management System angezeigt werden.

User Authentication

Bevor Sie <Anwendungsname> starten, lesen Sie folgende Hinweise, die die Handhabung anderer Anwendungen, die auf Ihrem Gerät installiert sind, betreffen, sorgfältig durch.
Status 1
Da diese Geräteanwendung AMS nicht unterstützt, können keine detaillierten Beschränkungen für die einzelnen Funktionen eingestellt werden.
Lösung
Legen Sie die Nutzungsbeschränkungen mit [Anwendungsbeschränkung] in den Rollendaten nach Bedarf fest.
Status 2
Da eine in der Anwendungsliste angezeigte Geräteanwendung AMS nicht unterstützt, können keine detaillierten Beschränkungen für die einzelnen Funktionen eingestellt werden.
Lösung
Legen Sie die Nutzungsbeschränkungen mit [Anwendungsbeschränkung] in den Rollendaten nach Bedarf fest.

AMS Printer Driver Add-in

Installation

Access Management System Add-in kann unter diesem Betriebssystem nicht installiert werden.
Status
Das Betriebssystem des Computers für die Installation des AMS Printer Driver Add-in wird nicht unterstützt.
Lösung
Installieren Sie das AMS Printer Driver Add-in unter einem unterstützten Betriebssystem. Informationen zu den Betriebssystemen, die das AMS Printer Driver Add-in unterstützen, finden Sie unter "Client-Computer (AMS Printer Driver Add-in)".
Der Drucker, auf dem Access Management System Add-in installiert werden soll, ist nicht vorhanden.
Status
Es ist kein Treiber installiert, der das AMS Printer Driver Add-in unterstützt.
Lösung
Installieren Sie nach dem Installieren eines Druckertreibers, der das AMS Printer Driver Add-in unterstützt, das AMS Printer Driver Add-in neu.
Access Management System Add-in
Die Daten der zu installierenden Software sind möglicherweise verändert worden.
Wenn Sie die Installation fortsetzen, läuft Ihr Computer möglicherweise nicht mehr richtig.
Möchten Sie den Installationsvorgang wirklich fortsetzen?
Status
Das Installationsprogramm für das AMS Printer Driver Add-in ist beschädigt.
Lösung
Prüfen Sie die Datei mit dem Installationsprogramm für das AMS Printer Driver Add-in, und versuchen Sie, sie erneut auszuführen.
Sie verfügen nicht über die Berechtigung, eine Installation durchzuführen.
Melden Sie sich mit Administratorberechtigungen an.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil beim Computer kein Benutzer mit Windows-Administratorrechten angemeldet wurde.
Lösung
Melden Sie sich beim Computer als Benutzer mit Windows-Administratorrechten an, und versuchen Sie noch einmal, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren.
Dieses Programm setzt eine Auflösung von mindestens VGA voraus.
Status
Die Auflösung des Computerbildschirms ist kleiner als 640 x 480 Pixel.
Lösung
Stellen Sie die Auflösung des Computerbildschirms auf 640 x 480 Pixel oder höher ein und installieren Sie das AMS Printer Driver Add-in noch einmal.
Access Management System Add-in kann nicht installiert werden, da auf dem Laufwerk nicht genügend freier Speicherplatz zur Verfügung steht.
Status
Auf der Festplatte des Computers ist nicht genug Platz zum Installieren des AMS Printer Driver Add-in verfügbar.
Lösung
Machen Sie auf der Festplatte des Computers genug Platz zum Installieren des AMS Printer Driver Add-in verfügbar, und führen Sie die Installation erneut aus. Informationen zum erforderlichen Festplattenplatz finden Sie unter "Client-Computer (AMS Printer Driver Add-in)".
Das Setup ist nicht abgeschlossen. Wenn Sie das Setup jetzt beenden, wird das Programm nicht installiert. Möchten Sie das Setup wirklich abbrechen?
Status
Diese Meldung wird vor dem Abbrechen der Installation des AMS Printer Driver Add-in angezeigt.
Lösung
Prüfen Sie, ob der Vorgang fortgesetzt werden soll, und klicken Sie auf [Ja] oder [Nein].
Der Installationsvorgang kann nicht abgebrochen werden, nachdem er einmal gestartet wurde. Möchten Sie fortfahren?
Status
Diese Meldung wird vor dem Installieren des AMS Printer Driver Add-in angezeigt.
Lösung
Prüfen Sie, ob der Vorgang fortgesetzt werden soll, und klicken Sie auf [Ja] oder [Nein].
Nicht autorisiert zum Durchführen der Druckeradministration für '<Druckername>'.
Lassen Sie sich vor der Installation für die Druckerverwaltung autorisieren.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil Sie keine Verwaltungsrechte für den festgelegten Drucker haben.
Lösung
Melden Sie sich bei dem Computer als Benutzer mit Verwaltungsrechten für den festgelegten Drucker an, und installieren Sie das AMS Printer Driver Add-in erneut.
NetSpot Job Monitor wird ausgeführt.
Beenden Sie NetSpot Job Monitor, und wiederholen Sie anschließend den Installationsvorgang.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil NetSpot Job Monitor ausgeführt wird.
Lösung
Schließen Sie NetSpot Job Monitor, und versuchen Sie, das AMS Printer Driver Add-in erneut zu installieren.
Eine neuere Version von Access Management System Add-in ist bereits installiert. Verwenden Sie die installierte neuere Version.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil eine neuere Version des AMS Printer Driver Add-in als die Version im Installationssatz schon installiert ist.
Lösung
Prüfen Sie die Version des AMS Printer Driver Add-in.
Einige mit dem Access Management System Add-in-Programm verbundene Dateien sind aktuell in Gebrauch.
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie dann erneut, die Installation auszuführen.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil ein schon installiertes AMS Printer Driver Add-in im Einsatz ist.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren.
Das Deinstallationsprogramm befindet sich aktuell in Gebrauch.
Status
Ein anderer Benutzer verwendet das Installationsprogramm für AMS Printer Driver Add-in mit der Windows-Funktion zum schnellen Wechseln des Benutzers.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren.
Der Dateipfad zu den gespeicherten Setup-Dateien ist zu lang.
Verschieben Sie die für das Setup benötigten Dateien in einen Ordner mit einem kürzeren Dateipfad.
Status
Der Pfad zu dem Ordner, in dem sich das Installationsprogramm für das AMS Printer Driver Add-in befindet, ist zu lang.
Lösung
Verschieben Sie die Datei mit dem Installationsprogramm für das AMS Printer Driver Add-in in einen anderen Ordner mit einem kürzeren Dateipfad, und versuchen Sie erneut, sie auszuführen.
Dieses Setup enthält nicht die Dateien oder Ordner, die zum Ausführen der Installation unter diesem Betriebssystem benötigt werden.
Status
Es sind nicht alle Dateien vorhanden, die für das AMS Printer Driver Add-in benötigt werden.
Lösung
Prüfen Sie die Datei mit dem Installationsprogramm für das AMS Printer Driver Add-in, und versuchen Sie, sie erneut auszuführen.
Dieses Installationsprogramm kann unter diesem Betriebssystem nicht korrekt ausgeführt werden.
Verwenden Sie ein Installationsprogramm, das kompatibel mit dem Betriebssystem ist.
Status
Das verwendete Installationsprogramm ist nicht kompatibel mit Ihrem Betriebssystem.
Lösung
Verwenden Sie ein mit Ihrem Betriebssystem kompatibles Installationsprogramm. Informationen zu den Betriebssystemen, die das AMS Printer Driver Add-in unterstützen, finden Sie unter "Client-Computer (AMS Printer Driver Add-in)".
Mindestens ein Druckertreiber ist in Gebrauch. Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie dann erneut, die Installation auszuführen.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil der Druckertreiber auf dem Computer gerade verwendet wird.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren. (Wenn der Fehler nach dem Neustarten des Computers nicht behoben ist, bleiben Aufträge möglicherweise im Druckertreiber bestehen.)
Druckwarteschlange-Dienst wird abgebrochen. Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie dann erneut, die Installation auszuführen.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil der Druckwarteschlange-Dienst beendet wurde.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren.
Dieses Add-In kann nicht installiert werden, da die ausgewählten Treiber bereits mit der maximalen Anzahl an Add-Ins installiert wurden.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil die maximale Anzahl der Add-Ins schon im festgelegten Druckertreiber installiert ist.
Lösung
Installieren Sie das AMS Printer Driver Add-in nach dem Hinzufügen eines Druckertreibers, der das AMS Printer Driver Add-in unterstützt, oder nach dem Deinstallieren eines anderen Add-Ins neu.
Installation nicht möglich, da Access Management System Add-in bereits in einer anderen Sprachversion installiert ist.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil das AMS Printer Driver Add-in in einer anderen Sprache installiert ist.
Lösung
Installieren Sie das AMS Printer Driver Add-in nach Deinstallieren des AMS Printer Driver Add-in in der anderen Sprache noch einmal.
Der angegebene Serverdatensatzname konnte im DNS nicht bestätigt werden.
Möchten Sie den Server als einen Authentifizierungsserver festlegen?
Status
Der Datensatzname des festgelegten Ersatzservers konnte nicht im DNS bestätigt werden.
Lösung
Prüfen Sie, ob der Vorgang fortgesetzt werden soll, und klicken Sie auf [Ja] oder [Nein].
Dieses Setup sucht nach Netzwerkdruckern und bezieht dann Informationen, z. B. die IP-Adresse, von den Druckern.
Dieser Prozess kann eine Weile dauern.
Informationen von den Druckern beziehen?
Status
Je nach dem Status des Netzwerks kann das Laden von Druckerdaten einige Zeit dauern.
Lösung
Prüfen Sie, ob der Vorgang fortgesetzt werden soll, und klicken Sie auf [Ja] oder [Nein].
Die Drucker-IP-Adresse oder der Hostname wurde nicht korrekt eingegeben.
Nach dem Start kann die Installation nicht abgebrochen werden.
Nachdem die Installation abgeschlossen ist, müssen Sie den Computer neu starten.
Möchten Sie fortfahren?
Status
Die IP-Adressen oder Hostnamen einiger Drucker sind noch nicht festgelegt.
Lösung
Prüfen Sie, ob der Vorgang fortgesetzt werden soll, und klicken Sie auf [Ja] oder [Nein].
Das Abrufen der IP-Adresse oder des Hostnamens des Druckers wurde unterbrochen.
Nur ein Teil der IP-Adresse oder des Hostnamens wurde abgerufen.
Status
Die IP-Adresse oder der Hostname des Druckers konnte nicht geladen werden.
Lösung
Klicken Sie auf [IP-Adresse abrufen] oder geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen des Druckers ein.
Der temporäre Ordner konnte nicht erstellt werden.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil auf der Festplatte des Computers kein temporärer Ordner erstellt werden konnte.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren.
Die Setup-Datei konnte nicht in den temporären Ordner kopiert werden.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil die Installationsdatei für das AMS Printer Driver Add-in nicht in den temporären Ordner auf der Festplatte kopiert werden konnte.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren.
Die Setup-Datei konnte für den Treiber nicht registriert werden.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil das AMS Printer Driver Add-in nicht für den Druckertreiber registriert werden konnte.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren.
Das Attribut der Setup-Datei konnte nicht geändert werden.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil das Leseattribut der Installationsdatei für das AMS Printer Driver Add-in nicht storniert werden konnte.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren.
Der Spooler konnte nicht angehalten werden.
Die Installation wird abgebrochen.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil der Druckwarteschlange-Dienst nicht beendet werden konnte.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren.
Der Spooler konnte nicht neu gestartet werden.
Starten Sie den Computer neu.
Status
Der Druckwarteschlange-Dienst konnte nach Installieren des AMS Printer Driver Add-in nicht gestartet werden.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren.
Beim Ändern oder Entfernen der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil beim Bearbeiten oder Löschen der mit dem AMS Printer Driver Add-in erstellten Registrierungsdaten ein Fehler aufgetreten ist.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren.
Der Startpfad des Installationsprogramms konnte nicht abgerufen werden.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert werden, weil der Ausführungspfad des Installationsprogramms für das AMS-Druckertreiber-Add-in nicht abgerufen werden konnte.
Lösung
Verschieben Sie die Datei mit dem Installationsprogramm für das AMS Printer Driver Add-in in einen anderen Ordner, und versuchen Sie erneut, sie auszuführen.
Access Management System Add-in konnte nicht installiert werden, da die Funktion bereits installiert wurde.
Status
Das schon installierte AMS Printer Driver Add-in konnte nicht gelöscht werden.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren.
Die Installation kann nicht durchgeführt werden, da Internet Explorer in einer veralteten Version vorliegt.
Installieren Sie Internet Explorer 6.0 SP2 oder höher, und versuchen Sie es anschließend erneut.
Status
Die Version von Internet Explorer wird durch das AMS Printer Driver Add-in nicht unterstützt.
Lösung
Verwenden Sie eine Internet Explorer-Version, die durch das AMS Printer Driver Add-in unterstützt wird.
Add-Ins, die in nicht unterstützten Versionen von Druckertreibern installiert sind, können nicht aktualisiert werden.
Aktualisieren Sie die Druckertreiber, und versuchen Sie es erneut.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in, das Sie zu aktualisieren versuchen, ist in einer nicht unterstützten Version des Druckertreibers installiert.
Lösung
Versuchen Sie nach dem Aktualisieren des Druckertreibers noch einmal, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren.
[Record Name] wurde nicht korrekt eingegeben. Geben Sie den [Record Name] erneut ein.
Status
Es wurde ein Datensatzname aus lauter Leerstellen oder ein fehlerhafter Datensatzname eingegeben.
Lösung
Klicken Sie auf [OK], und geben Sie den richtigen Datensatznamen ein.

Deinstallation

Der zum Löschen von Access Management System Add-in ausgewählte Treiber ist in Gebrauch.
Starten Sie den Computer neu, und löschen Sie dann Access Management System Add-in.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht deinstalliert werden, weil der Druckertreiber für das zu deinstallierende AMS Printer Driver Add-in in Verwendung ist.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu deinstallieren.
Sie verfügen nicht über die Berechtigung, eine Deinstallation durchzuführen.
Melden Sie sich mit Administratorberechtigungen an.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht deinstalliert werden, weil bei dem Computer kein Benutzer mit Windows-Administratorrechten angemeldet wurde.
Lösung
Melden Sie sich beim Computer als Benutzer mit Windows-Administratorrechten an, und versuchen Sie noch einmal, das AMS Printer Driver Add-in zu deinstallieren.
Sie verfügen nicht über die Berechtigungen, einen oder mehrere der Drucker zu löschen, die den Treiber '<Treibername>' verwenden.
Das Löschen von Access Management System Add-in im Treiber '<Treibername>' wurde abgebrochen.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht deinstalliert werden, weil Sie keine Administratorrechte für den festgelegten Drucker haben.
Lösung
Deinstallieren Sie das AMS Printer Driver Add-in nach dem Anmelden beim Computer als Benutzer mit Administratorrechten für den festgelegten Drucker neu.
Sie verfügen nicht über die Berechtigungen, einen oder mehrere der Drucker zu löschen, die den Treiber '<Treibername>' verwenden.
Das Löschen von Access Management System Add-in im Treiber '<Treibername>' wurde abgebrochen.
Möchten Sie Access Management System Add-in in anderen Treibern weiterhin löschen?
Status
Die Deinstallation des AMS Printer Driver Add-in wurde beendet, weil Sie keine Administratorrechte für einen bestimmten Drucker haben, der Vorgang kann aber fortgesetzt werden.
Lösung
Prüfen Sie, ob der Vorgang fortgesetzt werden soll, und klicken Sie auf [Ja] oder [Nein].
Access Management System Add-in konnte im Treiber '<Treibername>' nicht installiert werden.
Das Löschen von Access Management System Add-in im Treiber '<Treibername>' wurde abgebrochen.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht deinstalliert werden.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu deinstallieren.
Access Management System Add-in konnte im Treiber '<Treibername>' nicht installiert werden.
Das Löschen von Access Management System Add-in im Treiber '<Treibername>' wurde abgebrochen.
Möchten Sie Access Management System Add-in in anderen Treibern weiterhin löschen?
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht deinstalliert werden, aber der Vorgang kann fortgesetzt werden.
Lösung
Prüfen Sie, ob der Vorgang fortgesetzt werden soll, und klicken Sie auf [Ja] oder [Nein].
Der Druckvorgang ist unvollständig, oder die Druckaufträge bleiben in einem oder mehreren der Drucker, die den Treiber '<Treibername>' verwenden.
Das Löschen von Access Management System Add-in im Treiber '<Treibername>' wurde abgebrochen.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht deinstalliert werden, weil sich noch Druckaufträge im Druckertreiber befinden.
Lösung
Deinstallieren Sie das AMS Printer Driver Add-in erneut, wenn die Druckaufträge im Druckertreiber ausgeführt worden sind.
Der Druckvorgang ist unvollständig, oder die Druckaufträge bleiben in einem oder mehreren der Drucker, die den Treiber '<Treibername>' verwenden.
Das Löschen von Access Management System Add-in im Treiber '<Treibername>' wurde abgebrochen.
Möchten Sie Access Management System Add-in in anderen Treibern weiterhin löschen?
Status
Die Deinstallation des AMS Printer Driver Add-in wurde abgebrochen, weil sich noch Druckaufträge im Druckertreiber befinden, der Vorgang kann aber fortgesetzt werden.
Lösung
Prüfen Sie, ob der Vorgang fortgesetzt werden soll, und klicken Sie auf [Ja] oder [Nein].
Möchten Sie Access Management System Add-in im Treiber '<Treibername>' löschen?
Status
Diese Meldung wird vor dem Löschen des AMS Printer Driver Add-in angezeigt.
Lösung
Prüfen Sie, ob der Vorgang fortgesetzt werden soll, und klicken Sie auf [Ja] oder [Nein].
Mindestens einer der Drucker, die '<Treibername>' verwenden, ist im Netzwerk freigegeben. Der Treiber ist möglicherweise in Gebrauch.
Möchten Sie Access Management System Add-in löschen?
Status
Die Meldung wird angezeigt, wenn der festgelegte Druckertreiber auf dem Netzwerk gemeinsam genutzt wird.
Lösung
Prüfen Sie, ob der Vorgang fortgesetzt werden soll, und klicken Sie auf [Ja] oder [Nein].
NetSpot Job Monitor wird ausgeführt.
Beenden Sie den NetSpot Job Monitor, und versuchen Sie dann erneut, den Deinstallationsvorgang durchzuführen.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht deinstalliert werden, weil NetSpot Job Monitor ausgeführt wird.
Lösung
Schließen Sie NetSpot Job Monitor, und versuchen Sie das AMS Printer Driver Add-in erneut zu deinstallieren.
Mindestens einer der Drucker, die '<Treibername>' verwenden, ist ein Netzwerkdrucker.
Möchten Sie Access Management System Add-in löschen?
Status
Die Meldung wird angezeigt, wenn ein Netzwerkdrucker zu den Druckern gehört, die den festgelegten Druckertreiber verwenden.
Lösung
Prüfen Sie, ob der Vorgang fortgesetzt werden soll, und klicken Sie auf [Ja] oder [Nein].
Registrierung konnte nicht gelöscht werden.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht deinstalliert werden, weil beim Löschen der mit dem AMS Printer Driver Add-in erstellten Registrierungsdaten ein Fehler aufgetreten ist.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu deinstallieren.
Das Deinstallationsprogramm befindet sich aktuell in Gebrauch.
Status
Ein anderer Benutzer verwendet das Deinstallationsprogramm für AMS Printer Driver Add-in mit der Windows-Funktion zum schnellen Wechseln des Benutzers.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu deinstallieren.
Der Dateipfad zu den gespeicherten Dateien für die Deinstallation ist zu lang.
Verschieben Sie die für die Deinstallation benötigten Dateien in einen Ordner mit einem kürzeren Dateipfad.
Status
Der Dateipfad zu dem Ordner, in dem das Deinstallationsprogramm für das AMS Printer Driver Add-in gespeichert ist, ist zu lang.
Lösung
Verschieben Sie das Deinstallationsprogramm für das AMS Printer Driver Add-in in einen anderen Ordner mit einem kürzeren Pfad und versuchen Sie noch einmal, das AMS Printer Driver Add-in zu deinstallieren.
Dieses Deinstallationsprogramm kann unter diesem Betriebssystem nicht korrekt ausgeführt werden.
Status
Das verwendete Deinstallationsprogramm ist nicht kompatibel mit Ihrem Betriebssystem.
Lösung
Verwenden Sie ein mit Ihrem Betriebssystem kompatibles Deinstallationsprogramm.
Dieses Deinstallationsprogramm kann unter diesem Betriebssystem nicht korrekt ausgeführt werden.
Verwenden Sie ein Deinstallationsprogramm, das kompatibel mit dem Betriebssystem ist.
Status
Das verwendete Deinstallationsprogramm ist nicht kompatibel mit Ihrem Betriebssystem.
Lösung
Verwenden Sie ein mit Ihrem Betriebssystem kompatibles Deinstallationsprogramm.
Mindestens eine Datei, die zum Ausführen der Deinstallation benötigt wird, ist nicht vorhanden.
Status
Es sind nicht alle Dateien vorhanden, die für die Deinstallation des AMS Printer Driver Add-in benötigt werden.
Lösung
Prüfen Sie die Dateien des Installationsprogramms für das AMS Printer Driver Add-in, und versuchen Sie, sie erneut auszuführen.
Die Datei zum Deinstallieren konnte nicht gelöscht werden.
Status
Beim Deinstallieren des AMS Printer Driver Add-in konnten keine Dateien gelöscht werden.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu deinstallieren.
Der Spooler konnte nicht neu gestartet werden.
Starten Sie den Computer neu.
Status
Der Druckwarteschlange-Dienst konnte nach dem Deinstallieren des AMS Printer Driver Add-in nicht gestartet werden.
Lösung
Starten Sie den Computer neu.
Der verbundene Dienst konnte nicht gestartet oder angehalten werden.
Starten Sie den Computer neu.
Status
Beim Deinstallieren des AMS Printer Driver Add-in konnten zugehörige Dienste nicht gestartet oder gestoppt werden.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu deinstallieren.
Der Spooler konnte nicht angehalten werden.
Starten Sie den Computer neu.
Status
Der Druckwarteschlange-Dienst konnte beim Deinstallieren des AMS Printer Driver Add-in nicht gestoppt werden.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu deinstallieren.
Druckwarteschlange-Dienst wird abgebrochen. Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie dann erneut, die Deinstallation auszuführen.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht deinstalliert werden, weil der Druckwarteschlange-Dienst beendet wurde.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu deinstallieren.
Die Benutzerangaben konnten nicht durchsucht werden.
Status
Beim Deinstallieren des AMS Printer Driver Add-in konnte nicht auf die Benutzerdaten in der Registrierung zugegriffen werden.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu deinstallieren.
Der Startpfad des Deinstallationsprogramms konnte nicht abgerufen werden.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht deinstalliert werden, weil der Ausführungspfad des Deinstallationsprogramms für das AMS Printer Driver Add-in nicht abgerufen werden konnte.
Lösung
Verschieben Sie die Datei mit dem Deinstallationsprogramm für das AMS Printer Driver Add-in in einen anderen Ordner, und versuchen Sie erneut, sie auszuführen.

Allgemeine Meldungen

In diesem Abschnitt werden Meldungen beschrieben, die beim Installieren und Deinstallieren des AMS Printer Driver Add-in angezeigt werden können.
Die Datei '<Dateiname>' kann im Ordner '<Ordnername>' nicht gefunden werden.
Status
Es sind nicht alle Dateien vorhanden, die für die Installation des AMS Printer Driver Add-in benötigt werden.
Lösung
Prüfen Sie die Datei mit dem Installationsprogramm für das AMS Printer Driver Add-in, und versuchen Sie, sie erneut auszuführen.
In der Initialisierungsdatei ist ein Fehler aufgetreten.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert/deinstalliert werden, weil ein Fehler in der Initialisierungsdatei für das AMS Printer Driver Add-in aufgetreten ist.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren/deinstallieren.
Ein ungültiger Parameter wurde angegeben.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert/deinstalliert werden, weil ein ungültiger Parameter für das Installationsprogramm/Deinstallationsprogramm des AMS Printer Driver Add-in angegeben wurde.
Lösung
Prüfen Sie die für das Installationsprogramm/Deinstallationsprogramm des AMS Printer Driver Add-in angegebenen Parameter und installieren/deinstallieren Sie das AMS Printer Driver Add-in erneut.
Eine andere Installations- oder Deinstallationsanwendung wird ausgeführt.
Bitte warten Sie einen Moment, und starten Sie die Anwendung dann erneut.
Status
Ein anderes Installations- oder Deinstallationsprogramm wird ausgeführt.
Lösung
Schließen Sie das Installations- oder Deinstallationsprogramm, und versuchen Sie erneut das AMS Printer Driver Add-in zu installieren/deinstallieren.
Der Prozess zur Steuerung des Ausschlusses konnte nicht durchgeführt werden.
Status
Der gegenseitige Ausschlussprozess ist beim Installieren/Deinstallieren des AMS Printer Driver Add-in fehlgeschlagen.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren/deinstallieren.
Druckerinformationen konnten nicht abgerufen werden.
Status
Beim Installieren/Deinstallieren des AMS Printer Driver Add-in konnten keine Druckerdaten geladen werden.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren/deinstallieren.
Der erforderliche Speicherplatz konnte nicht zugewiesen werden.
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie es dann erneut.
Status
Für die Installation/Deinstallation des AMS Printer Driver Add-in ist nicht genug Speicherplatz vorhanden.
Lösung
Schließen Sie alle überflüssigen ausgeführten Anwendungen und Dienste und installieren/deinstallieren Sie das AMS Printer Driver Add-in erneut.
Auf den Dienst konnte nicht zugegriffen werden.
Überprüfen Sie die Druckwarteschlange oder den Canon Output Manager-Dienst.
Status
Beim Installieren/Deinstallieren des AMS Printer Driver Add-in konnte nicht auf den Dienst zugegriffen werden.
Lösung
Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie erneut, das AMS Printer Driver Add-in zu installieren/deinstallieren.
Die Ergebnisdatei konnte nicht erstellt werden.
Status
Das AMS Printer Driver Add-in konnte nicht installiert/deinstalliert werden, weil ein ungültiger Parameter für das Installationsprogramm/Deinstallationsprogramm des AMS Printer Driver Add-in angegeben wurde.
Lösung
Prüfen Sie die für das Installationsprogramm/Deinstallationsprogramm des AMS Printer Driver Add-in angegebenen Parameter und installieren/deinstallieren Sie das AMS Printer Driver Add-in erneut.

Verwendung des AMS Printer Driver Add-in

Die Ausgabe kann möglicherweise von den angegebenen Druckeinstellungen abweichen, oder der Druckauftrag kann möglicherweise abgebrochen werden, da die folgenden Einstellungen in Konflikt zu den Druckbeschränkungen stehen.
<Kontrollieren Sie Namen>
Ursache
Ein durch den Benutzer angegebener Wert übersteigt den Wert, der in den Druckeinschränkungen festgelegt wurde.
Lösung
Prüfen Sie den Wert, der in den Druckeinschränkungen festgelegt wurde. Wenn der Druckauftrag storniert wurde, legen Sie den Wert neu fest, sodass er den in den Druckeinschränkungen festgelegten Wert nicht überschreitet, und führen Sie den Druckauftrag neu aus. Zum Prüfen der in den Druckeinschränkungen festgelegten Werte klicken Sie auf der Seite [AMS] des Druckereigenschaften-Dialogfelds auf die Schaltfläche [Beschränkungsinformationen abrufen].
Beschränkungsinformationen konnten nicht abgerufen werden, da das Gerät nicht reagiert.
Stellen Sie sicher, dass das Gerät eingeschaltet ist, und versuchen Sie später erneut, die Angaben abzurufen.
Sollte derselbe Fehler wiederholt auftreten, wenden Sie sich an den Administrator, um Details zu erfahren.
Status
Eine Kommunikation mit dem Gerät war aus irgendeinem Grund nicht möglich. Möglicherweise besteht ein Problem mit der Kommunikationsumgebung, zum Beispiel bei den Netzwerkeinstellungen oder der Netzwerkverbindung.
Lösung
Stellen Sie sicher, dass das Gerät eingeschaltet ist und das LAN-Kabel usw. richtig angeschlossen ist, und versuchen Sie noch einmal, die Einschränkungsdaten zu laden. Wenn Sie die Daten trotzdem nicht laden können, wenden Sie sich an den AMS-Administrator.
Beschränkungsinformationen konnten nicht abgerufen werden.
Status 1
Möglicherweise besteht ein Problem mit der Kommunikationsumgebung, beispielsweise bei den Netzwerkeinstellungen oder beim Verbindungsstatus.
Lösung
Überprüfen Sie die Netzwerkeinstellungen, und versuchen Sie noch einmal, die Einschränkungsdaten zu laden. Wenn Sie die Einschränkungsdaten trotzdem nicht laden können, wenden Sie sich an Ihren AMS-Administrator.
Status 2
AMS ist im Gerät deaktiviert.
Lösung
Nähere Informationen zum Aktivieren des AMS auf den Geräten finden Sie in den Bedienungsanleitungen zu dem Gerät.
Die Version dieses Add-Ins stimmt nicht mit den abgerufenen Beschränkungsinformationen überein.
Status
Die Einschränkungsdaten, die vom installierten Add-In geladen wurden, werden nicht unterstützt.
Lösung
Prüfen Sie die Version des Add-Ins und die Einschränkungsdaten. Klicken Sie zum Prüfen der Version des Add-Ins auf der Seite [AMS] des Druckereigenschaften-Dialogfelds auf die Schaltfläche [Über AMS].
Die Druckbeschränkungen wurden aktualisiert.
Versuchen Sie erneut zu drucken.
Status
Druckeinschränkungsdaten, die auf dem AMS-Server festgelegt wurden, wurden aktualisiert.
Lösung
Prüfen Sie den für die Druckeinschränkungen festgelegten Wert, und versuchen Sie noch einmal zu drucken. Zum Prüfen des für die Druckeinschränkungen festgelegten Werts klicken Sie auf der Seite [AMS] des Druckereigenschaften-Dialogfelds auf die Schaltfläche [Beschränkungsinformationen abrufen].
Drucken wird abgebrochen, da die folgenden Einstellungen in Konflikt zu den Druckbeschränkungen stehen.
<Kontrollieren Sie Namen>
Status
In den Druckeinstellungen des Druckers sind Einstellungen festgelegt, die in Verbindung mit den in den Einschränkungsdaten festgelegten Druckeinschränkungen nicht verwendet werden können.
Lösung
Prüfen Sie die Druckeinschränkungen, und versuchen Sie erneut zu drucken. Zum Prüfen des für die Druckeinschränkungen festgelegten Werts klicken Sie auf der Seite [AMS] des Druckereigenschaften-Dialogfelds auf die Schaltfläche [Beschränkungsinformationen abrufen].
Sie verfügen nicht über die entsprechenden Berechtigungen, um mithilfe dieses Geräts zu drucken.
Wählen Sie einen anderen Drucker.
Status
Sie haben keine Berechtigungen, um auf dem ausgewählten Gerät drucken zu können.
Lösung
Bitten Sie den Geräteeinschränkungsadministrator, Ihnen Berechtigungen zum Drucken auf dem ausgewählten Gerät zuzuweisen, oder wählen Sie ein anderes Gerät zum Drucken aus.
[Speichern] kann nicht festgelegt werden, da für [In Benutzer-Posteingang speichern] die Option [Nicht verfügbar] festgelegt wurde.
Drucken wird abgebrochen.
Status
[Speichern] ist als Ausgabemethode zum Drucken festgelegt. [In Benutzer-Posteingang speichern] ist in den Druckeinschränkungen nicht zugelassen.
Lösung
Deaktivieren Sie den Speichermodus. Sie können sich aber auch an den Geräteeinschränkungsadministrator wenden.
Die Ausgabe kann möglicherweise von den festgelegten Druckeinstellungen abweichen, da die folgenden Einstellungen im Konflikt zu den Druckbeschränkungen stehen.
<Kontrollieren Sie Namen>
Status
Ein durch den Benutzer angegebener Wert übersteigt den Wert, der in den Druckeinschränkungen festgelegt wurde. Diese Meldung wird angezeigt, wenn eine Einstellung, die in Verbindung mit einem kompatiblen Drucker nicht verwendet werden kann, die Druckeinschränkung übersteigt.
Lösung
Prüfen Sie den für die Druckeinschränkungen festgelegten Wert. Klicken Sie zum Prüfen des für die Druckeinschränkungen festgelegten Werts auf der Seite [AMS] des Druckereigenschaften-Dialogfelds auf die Schaltfläche [Beschränkungsinformationen abrufen].
Drucken mit den Broschüreneinstellungen nicht möglich, da für [Seitenlayout] die Option [1-2 auf 1 Nicht verfügbar] festgelegt wurde.
Ändern Sie die Einstellungen, und versuchen Sie es erneut.
Status
Die Broschüre kann wegen Seitenlayouteinschränkungen nicht gedruckt werden.
Lösung
Stornieren Sie den Auftrag zum Drucken der Broschüre. Sie können sich aber auch an den Geräteeinschränkungsadministrator wenden.
Drucken im Posterlayout nicht möglich, da für [Seitenlayout] eine der Optionen [1 auf 1 Nicht verfügbar] oder [1-2 auf 1 Nicht verfügbar] festgelegt wurde.
Ändern Sie die Einstellungen, und versuchen Sie es erneut.
Status
Das Plakat kann wegen Seitenlayouteinschränkungen nicht gedruckt werden.
Lösung
Stornieren Sie den Auftrag zum Drucken des Plakats. Sie können sich aber auch an den Geräteeinschränkungsadministrator wenden.
Drucken im Posterlayout nicht möglich, da für [Einseitiger/Doppelseitiger Druck] die Option [Nur doppelseitiger Druck] festgelegt wurde.
Ändern Sie die Einstellungen, und versuchen Sie es erneut.
Status
Das Plakat kann aufgrund der Druckeinschränkungen nicht gedruckt werden.
Lösung
Stornieren Sie den Auftrag zum Drucken des Plakats. Sie können sich aber auch an den Geräteeinschränkungsadministrator wenden.
[Speichern] kann nicht festgelegt werden, da für [In Benutzer-Posteingang speichern] die Option [Nicht verfügbar] festgelegt wurde.
Ändern Sie die Einstellungen, und versuchen Sie es erneut.
Status
[Speichern] ist als Ausgabemethode zum Drucken festgelegt. [In Benutzer-Posteingang speichern] ist in den Druckeinschränkungen nicht zugelassen.
Lösung
Deaktivieren Sie den Speichermodus. Sie können sich aber auch an den Geräteeinschränkungsadministrator wenden.
Drucken mit den Broschüreneinstellungen nicht möglich, da für [Seitenlayout] die Option [1-2 auf 1 Nicht verfügbar] festgelegt wurde.
Drucken wird abgebrochen.
Status
Die Broschüre kann wegen Seitenlayouteinschränkungen nicht gedruckt werden.
Lösung
Stornieren Sie den Auftrag zum Drucken der Broschüre. Sie können sich aber auch an den Geräteeinschränkungsadministrator wenden.
Drucken im Posterlayout nicht möglich, da für [Seitenlayout] eine der Optionen [1 auf 1 Nicht verfügbar] oder [1-2 auf 1 Nicht verfügbar] festgelegt wurde.
Drucken wird abgebrochen.
Status
Das Plakat kann wegen Seitenlayouteinschränkungen nicht gedruckt werden.
Lösung
Stornieren Sie den Auftrag zum Drucken des Plakats. Sie können sich aber auch an den Geräteeinschränkungsadministrator wenden.
Drucken im Posterlayout nicht möglich, da für [Einseitiger/Doppelseitiger Druck] die Option [Nur doppelseitiger Druck] festgelegt wurde.
Drucken wird abgebrochen.
Status
Das Plakat kann aufgrund der Druckeinschränkungen nicht gedruckt werden.
Lösung
Stornieren Sie den Auftrag zum Drucken des Plakats. Sie können sich aber auch an den Geräteeinschränkungsadministrator wenden.
Formulardatei erstellen oder Overlay-Druck verwenden nicht möglich.
Drucken wird abgebrochen.
Status
Overlaydruck oder die Erstellung einer Formulardatei ist in den Druckeinstellungen festgelegt. Overlaydruck oder Formulardateierstellung kann nicht verwendet werden.
Lösung
Stornieren Sie Overlaydruck oder Formulardateierstellung. Sie können sich aber auch an den Geräteeinschränkungsadministrator wenden.
Die IP-Adresse des Geräts oder der Hostname kann nicht abgerufen werden.
Wenden Sie sich an den Administrator, um Details zu erfahren.
Status
Die IP-Adresse oder der Hostname des Geräts konnte nicht geladen werden.
Lösung
Wenn ein Benutzer mit Windows-Administratorrechten angemeldet ist, legen Sie die IP-Adresse/den Hostnamen des Geräts im Dialogfeld [IP-Adresse/Hostname festlegen] fest. Wenn die Einstellung nicht festgelegt werden kann, wenden Sie sich an Ihren AMS-Administrator.
Abrufen von Beschränkungsinformationen aufgrund falscher Netzwerkeinstellungen nicht möglich.
Wenden Sie sich an den Administrator, um Details zu erfahren.
Status
Die IP-Adresse oder der Hostname, die/der im AMS Printer Driver Add-in festgelegt wurde, ist falsch, oder bei den Netzwerkeinstellungen liegt ein Problem vor.
Lösung
Prüfen Sie die Einstellungen für IP-Adresse/Hostname im Dialogfeld [IP-Adresse/Hostname festlegen] und die Netzwerkeinstellungen, und laden Sie die Einschränkungsdaten noch einmal. Wenn Sie die Daten weiterhin nicht laden können, wenden Sie sich an den AMS-Administrator.
Formulardatei erstellen oder Overlay-Druck verwenden nicht möglich.
Ändern Sie die Einstellungen.
Status
Overlaydruck oder die Erstellung einer Formulardatei ist in den Druckeinstellungen festgelegt. Overlaydruck oder Formulardateierstellung kann nicht verwendet werden.
Lösung
Stornieren Sie Overlaydruck oder Formulardateierstellung oder wenden Sie sich an Ihren Geräteeinschränkungsadministrator.
Abrufen von Beschränkungsinformationen aufgrund falscher Netzwerkeinstellungen nicht möglich.
Wenden Sie sich an den Administrator, um Details zu erfahren.
Drucken wird abgebrochen.
Status
Die IP-Adresse oder der Hostname, die/der im AMS Printer Driver Add-in festgelegt wurde, ist falsch, oder bei den Netzwerkeinstellungen liegt ein Problem vor.
Lösung
Prüfen Sie die Einstellungen für IP-Adresse/Hostname im Dialogfeld [IP-Adresse/Hostname festlegen] und die Netzwerkeinstellungen, und versuchen Sie noch einmal zu drucken. Wenn Sie weiterhin nicht drucken können, wenden Sie sich an den AMS-Administrator.
Beschränkungsinformationen konnten nicht abgerufen werden, da das Gerät nicht reagiert.
Drucken wird abgebrochen.
Stellen Sie sicher, dass das Gerät eingeschaltet ist, und versuchen Sie später erneut zu drucken.
Sollte derselbe Fehler wiederholt auftreten, wenden Sie sich an den Administrator, um Details zu erfahren.
Status
Eine Kommunikation mit dem Gerät war aus irgendeinem Grund nicht möglich. Möglicherweise besteht ein Problem mit der Kommunikationsumgebung, zum Beispiel bei den Netzwerkeinstellungen oder der Netzwerkverbindung.
Lösung
Stellen Sie sicher, dass das Gerät eingeschaltet ist und das LAN-Kabel usw. richtig angeschlossen ist, und versuchen Sie noch einmal zu drucken. Wenn Sie trotzdem nicht drucken können, wenden Sie sich an den AMS-Administrator.
Drucken mit den Perfect Bindung-Einstellungen nicht möglich, da für [Seitenlayout] eine der Optionen [1 auf 1 Nicht verfügbar] oder [1-2 auf 1 Nicht verfügbar] festgelegt wurde.
Ändern Sie die Einstellungen, und versuchen Sie es erneut.
Status
Wegen Seitenlayouteinschränkungen kann nicht im Klebebindungsmodus gedruckt werden.
Lösung
Deaktivieren Sie den Klebebindungsmodus. Sie können sich aber auch an den Geräteeinschränkungsadministrator wenden.
Drucken mit den Perfect Bindung-Einstellungen nicht möglich, da für [Seitenlayout] eine der Optionen [1 auf 1 Nicht verfügbar] oder [1-2 auf 1 Nicht verfügbar] festgelegt wurde.
Drucken wird abgebrochen.
Status
Wegen Seitenlayouteinschränkungen kann nicht im Klebebindungsmodus gedruckt werden.
Lösung
Deaktivieren Sie den Klebebindungsmodus. Sie können sich aber auch an den Geräteeinschränkungsadministrator wenden.
Die Benutzerangaben konnten nicht festgelegt werden.
Status
Aus einem nicht näher bestimmten Grund konnten keine Benutzerdaten geladen werden.
Lösung
Warten Sie einige Zeit und versuchen Sie dann noch einmal, die Benutzerdaten zu laden. Wenn Sie trotzdem die Benutzerdaten nicht festlegen können, wenden Sie sich an den AMS-Administrator.
Die IP-Adresse oder der Hostname des Geräts konnte nicht abgerufen werden.
Status
Die IP-Adresse oder der Hostname des Geräts konnte nicht geladen werden.
Lösung
Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen in das Textfeld [IP-Adresse/Hostname festlegen] ein.
[Anhalten] kann nicht festgelegt werden, da für [In Benutzer-Posteingang speichern] die Option [Nicht verfügbar] festgelegt wurde.
Drucken wird abgebrochen.
Status
[Warteschlange] ist als Ausgabemethode zum Drucken festgelegt. [In Benutzer-Posteingang speichern] ist in den Druckeinschränkungen nicht zugelassen.
Lösung
Deaktivieren Sie den Haltemodus. Sie können sich aber auch an den Geräteeinschränkungsadministrator wenden.
Die Ausgabemethode kann nicht wie ausgewählt festgelegt werden, da für [In Benutzer-Posteingang speichern] die Option [Nicht verfügbar] festgelegt wurde.
Drucken wird abgebrochen.
Status
[Speichern] oder [Warteschlange] ist als Ausgabemethode zum Drucken festgelegt. [In Benutzer-Posteingang speichern] ist in den Druckeinschränkungen nicht zugelassen.
Lösung
Deaktivieren Sie den Speicher- oder Haltemodus. Sie können sich aber auch an den Geräteeinschränkungsadministrator wenden.
[Anhalten] kann nicht festgelegt werden, da für [In Benutzer-Posteingang speichern] die Option [Nicht verfügbar] festgelegt wurde.
Ändern Sie die Einstellungen, und versuchen Sie es erneut.
Status
[Warteschlange] ist als Ausgabemethode zum Drucken festgelegt. [In Benutzer-Posteingang speichern] ist in den Druckeinschränkungen nicht zugelassen.
Lösung
Deaktivieren Sie den Haltemodus. Sie können sich aber auch an den Geräteeinschränkungsadministrator wenden.
Die Ausgabemethode kann nicht wie ausgewählt festgelegt werden, da für [In Benutzer-Posteingang speichern] die Option [Nicht verfügbar] festgelegt wurde.
Ändern Sie die Einstellungen, und versuchen Sie es erneut.
Status
[Speichern] oder [Warteschlange] ist als Ausgabemethode zum Drucken festgelegt. [In Benutzer-Posteingang speichern] ist in den Druckeinschränkungen nicht zugelassen.
Lösung
Deaktivieren Sie den Speicher- oder Haltemodus. Sie können sich aber auch an den Geräteeinschränkungsadministrator wenden.
[IP-Adresse des Geräts/Hostname] wurde nicht eingegeben.
Geben Sie [IP-Adresse des Geräts/Hostname] ein.
Status
[OK] wurde angeklickt, ohne [IP-Adresse/Hostname festlegen] anzugeben.
Lösung
Geben Sie [IP-Adresse/Hostname festlegen] vor dem Klicken auf [OK] an.
Die Benutzerangaben konnten nicht festgelegt werden, da die Netzwerkeinstellungen inkorrekt sind.
Wenden Sie sich an den Administrator, um Details zu erfahren.
Status
Die IP-Adresse oder der Hostname, die/der im AMS Printer Driver Add-in festgelegt wurde, ist falsch, oder bei den Netzwerkeinstellungen liegt ein Problem vor.
Lösung
Prüfen Sie die Einstellungen für IP-Adresse/Hostname im Dialogfeld [IP-Adresse/Hostname festlegen] und die Netzwerkeinstellungen, und laden Sie die Benutzerdaten noch einmal. Wenn Sie die Daten weiterhin nicht laden können, wenden Sie sich an den AMS-Administrator.
Beschränkungsinformationen konnten nicht festgelegt werden, da das Gerät nicht reagiert.
Stellen Sie sicher, dass das Gerät eingeschaltet ist, und versuchen Sie später erneut, die Angaben festzulegen.
Sollte derselbe Fehler wiederholt auftreten, wenden Sie sich an den Administrator, um Details zu erfahren.
Status
Eine Kommunikation mit dem Gerät war aus irgendeinem Grund nicht möglich. Möglicherweise besteht ein Problem mit der Kommunikationsumgebung, zum Beispiel bei den Netzwerkeinstellungen oder der Netzwerkverbindung.
Lösung
Stellen Sie sicher, dass das Gerät eingeschaltet ist und das LAN-Kabel usw. richtig angeschlossen ist, und versuchen Sie noch einmal, die Benutzerdaten festzulegen. Wenn Sie die Benutzerdaten trotzdem nicht festlegen können, wenden Sie sich an den AMS-Administrator.
Nicht verwendbare Zeichen wurden für den Domänname in [Authentisierung] eingegeben. Überprüfen Sie die eingegebenen Zeichen.
Status
Wenn Sie lokale Geräteauthentifizierung nutzen, wird in [Authentifizierung] ein anderer Authentifizierungsserver angelegt als in [Dieses Gerät]. Wenn Sie die Active Directory-Authentifizierung nutzen, werden ungültige Zeichen in dem in [Authentifizierung] eingegebenen Domänennamen benutzt.
Lösung
Wenn Sie die lokale Geräteauthentifizierung verwenden, wählen Sie [Dieses Gerät] in [Authentifizierung] aus. Wenn Sie Active Directory-Authentifizierung verwenden, bestätigen Sie und geben Sie den richtigen Domänennamen an.
Access Management System Add-in kann nicht verwendet werden, da Internet Explorer in einer veralteten Version vorliegt.
Installieren Sie Internet Explorer 6.0 SP2 oder höher, und versuchen Sie es anschließend erneut.
Status
Die Version von Internet Explorer wird durch das AMS Printer Driver Add-in nicht unterstützt.
Lösung
Verwenden Sie eine Internet Explorer-Version, die durch das AMS Printer Driver Add-in unterstützt wird.
Die Benutzerangaben und die abgerufenen Beschränkungsinformationen stimmen nicht überein.
Geben Sie die Benutzerangaben erneut an. Geben Sie zur Domänauthentifizierung
den NetBIOS-Domänname in [Authentisierung] ein.
Status
Die für das AMS Printer Driver Add-in festgelegten Benutzerdaten und die in den geladenen Einschränkungsdaten festgelegten Benutzerdaten stimmen nicht überein.
Lösung
Prüfen Sie die im Dialogfeld [Benutzernamen und Passwörter für die Authentifizierung einrichten] festgelegten Benutzerdaten. Wählen Sie [Dies System] in [Authentifizierung] für lokale Geräteauthentifizierung aus. Wählen Sie den Domänennamen NetBIOS für die Active Directory-Authentifizierung.
Die Benutzerangaben und die abgerufenen Beschränkungsinformationen stimmen nicht überein.
Geben Sie die Benutzerangaben erneut an.
Status
Die für das AMS Printer Driver Add-in festgelegten Benutzerdaten und die in den geladenen Einschränkungsdaten festgelegten Benutzerdaten stimmen nicht überein.
Lösung
Prüfen Sie die im Dialogfeld [Benutzernamen und Passwörter für die Authentifizierung einrichten] festgelegten Benutzerdaten. Wählen Sie [Dies System] in [Authentifizierung] für lokale Geräteauthentifizierung aus. Wählen Sie den Domänennamen NetBIOS für die Active Directory-Authentifizierung.
Die Benutzerangaben und die abgerufenen Beschränkungsinformationen stimmen nicht überein.
Drucken wird abgebrochen.
Status
Die für das AMS Printer Driver Add-in festgelegten Benutzerdaten und die in den geladenen Einschränkungsdaten festgelegten Benutzerdaten stimmen nicht überein.
Lösung
Prüfen Sie die im Dialogfeld [Benutzernamen und Passwörter für die Authentifizierung einrichten] festgelegten Benutzerdaten. Wählen Sie [Dies System] in [Authentifizierung] für lokale Geräteauthentifizierung aus. Wählen Sie den Domänennamen NetBIOS für die Active Directory-Authentifizierung.
Das Konto ist gesperrt.
Versuchen Sie später, das Konto zu authentifizieren, oder wenden Sie sich an den Administrator, um Details zu erfahren.
Status
Das Benutzerkonto, das im Dialogfeld [Benutzernamen und Passwörter für die Authentifizierung einrichten] zur Authentifizierung verwendet wird, ist gesperrt.
Lösung
Warten Sie einige Zeit und versuchen Sie dann die Authentifizierung noch einmal. Wenn Sie sich trotzdem nicht authentifizieren können, wenden Sie sich an den Geräteeinschränkungsadministrator.
Beschränkungsinformationen konnten nicht abgerufen werden, da das Konto gesperrt ist.
Versuchen Sie später, sie abzurufen, oder wenden Sie sich an den Administrator, um Details zu erfahren.
Status
Das Benutzerkonto, das zur Authentifizierung verwendet wird, um Einschränkungsdaten abzurufen, ist gesperrt.
Lösung
Warten Sie einige Zeit und versuchen Sie dann die Authentifizierung noch einmal. Wenn Sie trotzdem keine Einschränkungsdaten abrufen können, wenden Sie sich an den Geräteeinschränkungsadministrator.
Beschränkungsinformationen konnten nicht abgerufen werden, da das Konto gesperrt ist. Drucken wird abgebrochen.
Versuchen Sie später zu drucken, oder wenden Sie sich an den Administrator, um Details zu erfahren.
Status
Das Benutzerkonto, das zur Authentifizierung zum Drucken verwendet wird, ist gesperrt.
Lösung
Warten Sie einige Zeit und versuchen Sie dann noch einmal zu drucken. Wenn Sie trotzdem nicht drucken können, wenden Sie sich an den Geräteeinschränkungsadministrator.