Die einzelnen Arbeitsschritte

In diesem Abschnitt werden die einzelnen Arbeitsschritte beschrieben. Weitere Informationen finden Sie auf den jeweiligen Seiten.

1. Vorbereitung der Geräte- und Netzwerkumgebung

Legen Sie die Netzwerkumgebungs- und Datums-/Uhrzeiteinstellungen fest und registrieren Sie einen ID Systemmanager für alle Geräte, bei denen das Access Management System verwendet werden soll.

2.Aktivieren des AMS

Aktivieren Sie das AMS auf allen Geräten, die es unterstützen.
Nähere Informationen dazu finden Sie in den Bedienungsanleitungen zu dem Gerät.

3. Starten User Authentication

Starten Sie die User Authentication in allen Geräten, die AMS unterstützen.
Nähere Informationen dazu finden Sie in den Bedienungsanleitungen zu dem Gerät.

4. Festlegen der Geräteeinstellungen

Legen Sie für alle Geräte, die AMS unterstützen, die Benutzerauthentifizierungsmethode, Anmeldemethode, und die Option fest, ob unregistrierte Benutzer das Gerät usw. verwenden dürfen, und starten Sie dann das Gerät neu. In diesem Beispiel werden Gerät_A und Gerät_C auf Anmeldung auf Geräteebene gesetzt und Gerät_B wird auf Anmeldung auf Funktionsebene gesetzt. Unregistrierte Benutzer dürfen Gerät_A und Gerät_B, aber nicht Gerät_C verwenden.

5. Erstellen benutzerdefinierter Rollen

In diesem Beispiel wird auf Gerät_A die Rolle [temp_custom] auf der Grundlage der Rolle [GeneralUser] für Zeitarbeitskräfte erstellt. Außerdem wird der Inhalt der Rolle [GuestUser] geprüft.

6. Exportieren benutzerdefinierter Rollen

In diesem Beispiel werden die Rollen in Gerät_A exportiert (alle Rollen einschließlich der Basisrollen, nicht nur die Rolle [temp_custom]).

7. Registrieren lokaler Benutzer und Festlegen von Rollen

Erstellen Sie die Benutzerdaten auf Gerät_A. In diesem Beispiel werden lokale Benutzerkonten für das Personal in der Verkaufsabteilung und Systemverwaltungsabteilung erstellt. Der Name der Rolle, die auf den jeweiligen lokalen Benutzer anzuwenden ist, wird ebenfalls in den Benutzerdaten gespeichert.
WICHTIG
Legen Sie bei Verwendung der Funktion Verwaltung Abteilungs ID die Abteilungs-ID in den Benutzerdaten für die einzelnen Benutzer fest.

8. Exportieren von Benutzerdaten

Exportieren Sie die auf Gerät_A erstellten Benutzerdaten.

9. Importieren von Rollen und Benutzerdaten

Importieren Sie die Rollen und Benutzerdaten in alle Geräte, die AMS unterstützen. In diesem Beispiel werden die Rollen und Benutzerdaten in Gerät_B und Gerät_C importiert.

10. Starten der Funktion Verwaltung Abteilungs ID

Starten Sie die Funktion Verwaltung Abteilungs ID. In diesem Beispiel werden die Abteilungs-IDs für die Verkaufsabteilung und Systemverwaltungsabteilung in Gerät_A, Gerät_B und Gerät_C gespeichert.
WICHTIG
Prüfen Sie vor der Verwendung der Funktion Verwaltung Abteilungs ID, ob eine Abteilungs-ID in den Benutzerdaten für jeden Benutzer festgelegt ist. Bei Verwendung der Funktion Verwaltung Abteilungs ID können Benutzer, in deren Benutzerdaten keine Abteilungs-ID gespeichert ist, sich nicht anmelden.

11. Überprüfen der Anmeldemethode und Nutzungsbeschränkungen auf dem Berührbildschirm

In diesem Beispiel wird bei Gerät_A und Gerät_C geprüft, ob sie auf Anmeldung auf Geräteebene eingestellt sind, und bei Gerät_B wird geprüft, ob es auf Anmeldung auf Funktionsebene eingestellt ist. Außerdem wird jeder Benutzer auf den Geräten angemeldet, um zu prüfen, ob die festgelegten Beschränkungen angewendet werden.

12. Einrichten der Client-Computer

Installieren Sie das AMS Printer Driver Add-in auf allen Client-Computern, und legen Sie die Benutzerdaten für jeden Benutzer fest.

13. Überprüfen der Druckeinschränkungen auf Client-Computern

Prüfen Sie, ob die festgelegten Druckbeschränkungen auf jedem Client-Computer angewendet werden.