Verwalten von Rollen über die User Authentication

In diesem Abschnitt werden die einzelnen Schritte für das Verwalten von Rollen mit der User Authentication beschrieben.

Erstellen benutzerdefinierter Rollen

Benutzerdefinierte Rollen werden durch Hinzufügen/Bearbeiten von Nutzungsbeschränkungsdaten aus einer Basisrolle erstellt.
Sie können außerdem die Daten für eine erstellte benutzerdefinierte Rolle bearbeiten. Weitere Informationen dazu finden Sie unter "Bearbeiten benutzerdefinierter Rollen"..
WICHTIG
Sie können maximal 100 Rollen, einschließlich der Basisrollen und benutzerdefinierten Rollen (Administrator), speichern.
Benutzerdefinierte Rollen, die in Geräten mit einer älteren Version des Access Management System gespeichert wurden, können mit dieser Version verwendet werden.
Die Beschränkungen für Elemente, die durch ein Gerät nicht unterstützt werden, können nicht über die User Authentication festgelegt/geprüft werden, werden aber im Gerät gespeichert. (Deshalb wird für [Farbdruck] beim Drucken von einem Computer möglicherweise [Verfügbar] angezeigt, selbst auf einem Schwarzweißgerät.)
Legen Sie für benutzerdefinierte Rollen registrierter Benutzer keine Beschränkungen fest, die umfassender sind als diejenigen für unregistrierte Benutzer (Gastrolle). Anderenfalls ist die Anzahl der Funktionen, die nach der Anmeldung verwendet werden können, kleiner als vor der Anmeldung oder als [Login (Gast)], was zu einer unangemessenen Benutzerverwaltung führen kann.
HINWEIS
Es wird empfohlen, die Rollendaten nach Erstellen der benutzerdefinierten Rollen zu Sicherungszwecken zu exportieren. Da exportierte Rollen in andere Geräte importiert werden können, können die von Ihnen erstellten benutzerdefinierten Rollen auch in mehreren Geräten registriert werden. Nähere Informationen dazu finden Sie in den Abschnitten "Importieren von Rollen" und "Exportieren von Rollen"..
Verknüpfen Sie Rollen mit Benutzern auf dem Bildschirm [Anwenderverwaltung]. Nähere Informationen dazu finden Sie in den Bedienungsanleitungen zu dem Gerät.
1.
Anmelden bei der User Authentication
Weitere Informationen dazu finden Sie unter "Anmelden bei der User Authentication".
2.
Klicken Sie auf [Einstellungen/Speicherung] → [Anwenderverwaltung] → [Verwaltung Authentisierung] → [Rollenverwaltung].
3.
Klicken Sie in [Anwenderdefinierte Rollen] auf [Rolle hinzufügen].
4.
Legen Sie die erforderlichen Optionen fest → Klicken Sie auf [Hinzufügen].
Die neue Rolle wird gespeichert.
Im Folgenden sind die einzugebenden Optionen und ihr Wertebereich angegeben.
Element
Beschreibung
Wertebereich
[Rollenname]
Legen Sie den Namen der Rolle fest.
1 bis 32 alphanumerische Zeichen, Bindestriche (-) und Unterstriche (_). Sie können keinen Rollennamen speichern, der schon existiert.
Sie können keinen Namen speichern, der mit dem Namen einer Basisrolle oder benutzerdefinierten Rolle (Administrator) identisch oder diesem ähnlich ist.
[Kommentare]
Geben Sie eine Beschreibung für die Rolle ein.
Benutzerdefinierte Zeichenfolge aus 0 bis 50 Zeichen.
[Basisrolle]
Legen Sie die Basisrolle für die benutzerdefinierte Rolle fest.
Sie können die Rolle [GuestUser] nicht festlegen.
Die hier festgelegte Basisrolle bestimmt die Geräteverwaltungsrechte.
Die Rolle verfügt nur dann über Geräteverwaltungsrechte, wenn die Rolle [Administrator] als Basisrolle festgelegt ist.
[Beschränkung Geräteverwaltung]
Legen Sie die Geräteverwaltungsbeschränkungen fest.
[Alle Einstellungen]:
Bei Einstellung auf [Keine Beschränkungen] sind keine Geräteverwaltungsrechte beschränkt, unabhängig von den Einstellungen in [Einstellungen Gerät] und [Einstellungen Netzwerk]. (Die gleichen Rechte wie bei der Rolle [Administrator] sind als Geräteverwaltungsrechte verfügbar.)
Bei Einstellung auf [Beschränkungen] sind die Geräteverwaltungsrechte entsprechend den Einstellungen in [Einstellungen Gerät] und [Einstellungen Netzwerk] beschränkt.
(Selbst bei Einstellung von [Einstellungen Gerät] und [Einstellungen Netzwerk] auf [Keine Beschränkungen] sind nicht dieselben Rechte wie für die Rolle [Administrator] als Geräteverwaltungsrechte verfügbar.)
[Einstellungen Netzwerk]:
Legen Sie [Keine Beschränkungen]/[Nicht zugelassen] für die Geräteverwaltungsrechte fest, die zu den einzelnen Netzwerkeinstellungskategorien gehören.
[Einstellungen Gerät]:
Legen Sie [Keine Beschränkungen]/[Nicht zugelassen] für die Geräteverwaltungsrechte fest, die zu den einzelnen Geräteeinstellungskategorien gehören.
Kann nur festgelegt werden, wenn [Administrator] für [Basisrolle] eingestellt ist.
[Beschränkung Funktionskategorie]
Legen Sie Nutzungsbeschränkungen für die einzelnen Funktionskategorien fest.
-
[Details Beschränkung Funktionskategorie]
Legen Sie Nutzungsbeschränkungen für die einzelnen detaillierten Funktionen fest.
-
[Anwendungsbeschränkung]
Legen Sie Nutzungsbeschränkungen für die einzelnen Geräteanwendungen fest.
Selbst wenn [Beschränkung Funktionskategorie] auf [Nicht zugelassen] gesetzt ist, können Funktionen verwendet werden, bei denen [Zugelassen] für [Anwendungsbeschränkung] ausgewählt ist.
[Tastenbeschränkung]
Legen Sie die Nutzungsbeschränkungen für Tasten fest, die auf dem Bildschirm [Hauptmenü] oder [Expressmenü] angezeigt werden.
Sie können nicht Funktionen verwenden, die in [Anwendungsbeschränkung] auf [Nicht zugelassen] gesetzt sind, unabhängig davon, ob sie in [Tastenbeschränkung] beschränkt sind oder nicht.
Informationen zu Geräteverwaltungsrechten finden Sie unter "Geräteverwaltungsrechte". Informationen zu Gerätefunktionsbeschränkungen finden Sie unter "Gerätefunktionsbeschränkungen".
HINWEIS
Für die Ausführung mit User Authentication werden etwas andere Elemente angezeigt.
"Geräteanwendungen" sind Funktionen, die nicht im Gerät enthalten sind, aber durch Installation verfügbar gemacht werden (zum Beispiel MEAP-Anwendungen).

Bearbeiten benutzerdefinierter Rollen

Sie können die gespeicherten benutzerdefinierten Rollen bearbeiten.
WICHTIG
Sie können nur [Kommentare] für Basisrollen und benutzerdefinierte Rollen (Administrator) bearbeiten. Einschränkungsdaten können auch für die Rolle [GuestUser] bearbeitet werden. Weitere Informationen dazu finden Sie unter "Bearbeiten der Rolle [GuestUser] (Gastrolle)"..
Zum Ändern des Namens einer benutzerdefinierten Rolle müssen Sie die Rolle löschen und dann als neue Rolle speichern.
Zum Ändern der Einstellung [Basisrolle] (und damit der Geräteverwaltungsrechte) müssen Sie die Rolle löschen und dann neu speichern. (Sie können auch die Rolle exportieren und die Einstellung [Basisrolle] durch Bearbeiten mit einem Texteditor ändern. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie in diesem Fall nicht die Steuerzeichen bearbeiten.)
Die geänderten Rollendaten werden bei der nächsten Anmeldung aktiviert. Sie werden nicht auf gerade angemeldete Benutzer angewendet.
Legen Sie für benutzerdefinierte Rollen registrierter Benutzer keine Beschränkungen fest, die umfassender sind als diejenigen für unregistrierte Benutzer (Gastrolle). Anderenfalls ist die Anzahl der Funktionen, die nach der Anmeldung verwendet werden können, kleiner als vor der Anmeldung oder als [Login (Gast)], was zu einer unangemessenen Benutzerverwaltung führen kann.
HINWEIS
Es wird empfohlen, die Rollendaten nach dem Bearbeiten benutzerdefinierter Rollen zu Sicherungszwecken zu exportieren. Nähere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt "Exportieren von Rollen"..
Verknüpfen Sie Rollen mit Benutzern auf dem Bildschirm [Anwenderverwaltung]. Nähere Informationen dazu finden Sie in den Bedienungsanleitungen zu dem Gerät.
1.
Anmelden bei der User Authentication
Weitere Informationen dazu finden Sie unter "Anmelden bei der User Authentication".
2.
Klicken Sie auf [Einstellungen/Speicherung] → [Anwenderverwaltung] → [Verwaltung Authentisierung] → [Rollenverwaltung].
3.
Klicken Sie auf [Bearbeiten] für die Rolle, die Sie bearbeiten möchten.
4.
Bearbeiten Sie die erforderlichen Optionen → Klicken Sie auf [Update].
Die Rollendaten werden geändert.
WICHTIG
[Beschränkung Geräteverwaltung] kann nur festgelegt werden, wenn [Administrator] für [Basisrolle] eingestellt ist.

Bearbeiten der Rolle [GuestUser] (Gastrolle)

Sie können die Rollen für unregistrierte Benutzer bearbeiten.
WICHTIG
Die geänderten Rollendaten werden bei der nächsten Anmeldung aktiviert. Sie werden nicht auf gerade angemeldete Benutzer angewendet.
Legen Sie für unregistrierte Benutzer (Gastrolle) Beschränkungen fest, die umfassender als die Beschränkungen sind, die für andere Basisrollen und benutzerdefinierte Rollen registrierter Benutzer angewendet werden. Anderenfalls ist die Anzahl der Funktionen, die nach der Anmeldung verwendet werden können, kleiner als vor der Anmeldung oder als [Login (Gast)], was zu einer unangemessenen Benutzerverwaltung führen kann.
HINWEIS
Es wird empfohlen, die Rollendaten nach Bearbeiten der Rolle [GuestUser] zu Sicherungszwecken zu exportieren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter "Exportieren von Rollen"..
1.
Anmelden bei der User Authentication
Weitere Informationen dazu finden Sie unter "Anmelden bei der User Authentication".
2.
Klicken Sie auf [Einstellungen/Speicherung] → [Anwenderverwaltung] → [Verwaltung Authentisierung] → [Rollenverwaltung].
3.
Klicken Sie für [GuestUser] in [Basisrollen] auf [Bearbeiten].
4.
Bearbeiten Sie die erforderlichen Optionen → Klicken Sie auf [Update].
Die Rollendaten werden geändert.

Löschen benutzerdefinierter Rollen

Sie können gespeicherte benutzerdefinierte Rollen löschen.
WICHTIG
Basisrollen und benutzerdefinierte Rollen (Administrator) können nicht gelöscht werden.
1.
Anmelden bei der User Authentication
Weitere Informationen dazu finden Sie unter "Anmelden bei der User Authentication".
2.
Klicken Sie auf [Einstellungen/Speicherung] → [Anwenderverwaltung] → [Verwaltung Authentisierung] → [Rollenverwaltung].
3.
Wählen Sie die zu löschende Rolle in [Anwenderdefinierte Rollen] aus → Klicken Sie auf [Löschen].
Die Rolle wird gelöscht.
HINWEIS
Wenn Sie alle benutzerdefinierten Rollen auswählen möchten, wählen Sie [Alle wählen] aus.

Importieren von Rollen

Sie können die in einem anderen Gerät gespeicherten Rollen aus einer Datei importieren.
WICHTIG
Wenn eine Rolle mit dem Namen der zu importierenden Rolle schon existiert, wird die vorhandene Rolle mit den Daten der importierten Rolle überschrieben. Es werden allerdings nur Kommentare für andere Basisrollen als die Gastrolle und benutzerdefinierte Rollen (Administrator) überschrieben.
Wenn die Einstellung [Beschränkung Geräteverwaltung] ungültig ist (wenn [Einstellungen Gerät] und [Einstellungen Netzwerk] auf [Nicht zugelassen] gesetzt sind, obwohl [Alle Einstellungen] auf [Keine Beschränkungen] gesetzt ist), sind die Rollendaten ungültig und werden nicht importiert.
Wenn nicht in der Importdatei enthaltene Rollen im Gerät gespeichert wurden, werden diese Rollen nicht gelöscht, und die Rollen in der Importdatei werden dem Gerät hinzugefügt.
1.
Anmelden bei der User Authentication
Weitere Informationen dazu finden Sie unter "Anmelden bei der User Authentication".
2.
Klicken Sie auf [Einstellungen/Speicherung] → [Anwenderverwaltung] → [Verwaltung Authentisierung] → [Rollenverwaltung].
3.
Klicken Sie auf [Import].
4.
Klicken Sie auf [Durchsuchen], um die zu importierende Datei auszuwählen.
5.
Klicken Sie auf [Import starten].
Die Rollendaten werden importiert.
HINWEIS
Wenn die Rollendaten nicht importiert werden können, wird der Status vor dem Import wieder hergestellt.

Exportieren von Rollen

Sie können die in einem Gerät registrierten Rollendaten als Datei speichern. Dies ist zu Sicherungszwecken oder zum Verwenden der registrierten Rollendaten in einem anderen Gerät nützlich.
HINWEIS
Die Dateierweiterung lautet 'xml' und der Standarddateiname 'roleData.xml'.
Sie können außerdem die Rolle exportieren und mit einem Texteditor bearbeiten. Dies ist zum Ändern des Rollennamens nützlich. Achten Sie aber darauf, dass Sie in diesem Fall keine Steuerzeichen bearbeiten.
1.
Anmelden bei der User Authentication
Weitere Informationen dazu finden Sie unter "Anmelden bei der User Authentication".
2.
Klicken Sie auf [Einstellungen/Speicherung] → [Anwenderverwaltung] → [Verwaltung Authentisierung] → [Rollenverwaltung].
3.
Klicken Sie auf [Export starten].
4.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm zum Angeben des Speicherorts der Datei.
Die Datei wird heruntergeladen.