Menü [Optionen]

Die folgenden Optionen befinden sich im Menü [Optionen] des Statusmonitors.
[Informationen Verbrauchsmaterialien]
Sie können den Status der Verbrauchsmaterialien überprüfen.
[Zählerstände]
Zeigt u. a. die Gesamtanzahl der gedruckten Seiten an.
[Status Wireless LAN]
Ermöglicht die Prüfung des WLAN-Verbindungsstatus (Signalstärke).
[Utility]
Dient zum Reinigen der Fixierwalze, zum Justieren der Druckposition usw.
[Kalibrierung]
Dient zum manuellen Kalibrieren des Druckers. Führen Sie eine Kalibrierung durch, wenn sich die Farben geändert haben und die Daten nicht in den richtigen Farben (festgelegte Farben) gedruckt werden.
[Korrektur der Farbverzerrung]
Wenn eine Farbdiskrepanz auftritt, ermöglicht diese Option eine Korrektur, indem Sie die Druckstartpositionen jeder Farbe anpassen.
[Reinigung]/[Reinigung 1]
Wenn die Vorder- oder Rückseite der Ausdrucke Flecken aufweist, reinigen Sie die Fixierwalze des Druckers.
[Reinigung 2]
Wenn der Transportriemen schmutzig ist, kann dies die Druckqualität beeinträchtigen. Reinigen Sie in diesem Fall den Transportriemen.
[Konfigurationsseite drucken]
Druckt den aktuellen Druckerstatus wie z. B. die Einstellungen in [Geräteeinstellungen] im Menü [Optionen].
[Ausdruck zum Anpassen der Druckposition]
Sie können ein Probeblatt für die Druckposition drucken ("Ausdruck zum Anpassen der Druckposition") und diese überprüfen.
[Benutzerdatenliste]
Druckt den aktuellen Druckerstatus wie z. B. die Einstellungen in [Geräteeinstellungen] im Menü [Optionen].
[PCL-Schriftartenliste]
Sie können auch eine Liste drucken, um die im PCL-Modus verfügbaren Schriftarten zu überprüfen.
[Modus Firmware-Aktualisierung aufrufen/abbrechen]
Hiermit wird der Firmware-Update-Modus aufgerufen oder beendet.
[Geräteeinstellungen]
Dient zum Festlegen von Druckereinstellungen oder zum Beheben von Problemen.
[Papierzufuhrmethode wechseln]
Beim Drucken auf bereits bedrucktem Papier müssen Sie die Seite des zuzuführenden Papiers bei jedem ein- und beidseitigen Druck ändern. Wenn jedoch [Papierzufuhrmethode wechseln] auf [Priorität Druckseite] eingestellt ist, kann die Seite für die Zufuhr von bedrucktem Papier beim beidseitigen Druck (Logo unten) auch für den einseitigen Druck verwendet werden.
[Einstellungen Aktion Wenn Papierformat unterschiedlich]
Legen Sie fest, ob der Druckvorgang fortgesetzt wird, wenn ein anderes Papierformat als das in der Papierzufuhr ausgewählt wird. Sie können auch festlegen, dass der Druckvorgang unterbrochen und eine Warnmeldung angezeigt wird.
[Einstellungen Papierzufuhr]
Hier können Sie z. B. das Papierformat und den Papiertyp für die Papierkassette speichern.
Beim Drucken auf schwerem Papier mit einer rauen Oberfläche, wird der Toner möglicherweise nicht ausreichend übertragen, was zu einem verschwommenen Druck führt. Wenn dies der Fall ist, können Sie das Problem durch Aktivieren des Kontrollkästchens [Raues Papier verwenden] verbessern.
[Einstellungen Mehrzweckfach]
Sie können festlegen, ob der Papiereinzug aus dem Mehrzweck-Fach priorisiert werden soll, wenn [Papierzufuhr] in der Druckertreibersteuerung [Papierzufuhr] auf [Auto] (automatische Wahl der Papierzufuhr) eingestellt ist.
[Anpassen der Druckposition]
Sie können die Druckposition bei Schräglauf anpassen.
[Einstellungen für Taste Auftrag abbrechen]
Sie können festlegen, ob die Druckertaste zum Löschen eines Auftrags verwendet werden soll.
[Einstellungen zum Deaktivieren des Wi-Fi-Schlüssels]
Sie können festlegen, ob die WiFi-Druckertaste deaktiviert werden soll.
[Einstellungen Schlaf]
Sie können festlegen, ob der Schlafmodus verwendet werden soll und nach welcher Zeitperiode der Drucker in den Schlafmodus übergeht.
[Auto-Abschalten-Einstellungen]
Sie können festlegen, ob der automatische Abschaltmodus verwendet werden soll und nach welcher Zeitperiode die automatischen Abschaltung erfolgen soll.
[Einstellungen Justage Bildqualität]
Sie können festlegen, ob das Justieren der Bildqualität zur vorgegebenen Zeit oder direkt nach dem Einschalten des Druckers erfolgen soll.
[Einstellungen Warnungsanzeige]
[Meldung über Austausch der Patrone anzeigen]:
Sie können auswählen, ob eine Warnmeldung angezeigt werden soll, wenn das Verbrauchsmaterial fast das Ende seiner Lebensdauer erreicht hat.
 
[Meldung über Austausch der Tonerpatrone anzeigen]:
Sie können festlegen, ob die Meldung, die darüber informiert, dass das Verbrauchsmaterial ersetzt werden muss, angezeigt werden soll.
 
[Warnung zum Ende der Lebensdauer der Tonerpatrone anzeigen]:
Sie können auswählen, ob eine Warnmeldung angezeigt werden soll, dass die Druckqualität nicht garantiert werden kann, da das Verbrauchsmaterial fast das Ende seiner Lebensdauer usw. erreicht hat.
[Details Warnungsanzeige]
Sie können die Menge der verbleibenden Verbrauchsmaterialien angeben, um die Meldung zum Austausch der Verbrauchsmaterialien anzuzeigen.
[Einstellungen Papierformat nicht berücksichtigen]
Sie können festlegen, ob der Druckvorgang durch Überschreiben des Papierformats ausgeführt werden soll, wenn kein Papier in dem im Druckertreiber festgelegten Format in den Drucker eingelegt ist.
[Druckeinstellungen für Assistenz]
Sie können Einstellungen zur Verbesserung von Problemen in den Druckergebnissen festlegen.
[Welligkeitskorrektur für Papierausgabe durchführen]
Die folgenden Probleme können je nach der Betriebsumgebung auftreten (insbesondere bei hoher Luftfeuchtigkeit), wenn auf Papier des Gewichts 60 bis 74 g/m2 gedruckt wird.
Bereiche ohne Ausdruck enthalten Restbilder
Bedrucktes Papier wird zerknittert ausgegeben
Das ausgegebene Papier ist gewellt, wie in einer der folgenden Abbildungen gezeigt
Seitenansicht
Vorderansicht
In einem solchen Fall kann das Problem eventuell durch Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option behoben werden.
 
Wenn mit feuchtem Papier gedruckt wird, kann sich das bedruckte Papier wellen (die bedruckte Seite kann sich nach außen wellen).
In diesem Fall kann das Problem eventuell durch Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option behoben werden.
[Geringe Qualität bei langem Leerlauf verh.]
Wenn der Drucker längere Zeit nicht verwendet wird, oder auch bei bestimmten Papiertypen, können beim Drucken dünne Querstreifen (oder Linien) in Halbton- oder leeren Bereichen des bedruckten Papiers auftreten.
In diesem Fall kann das Problem eventuell durch Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option behoben werden.
[Anhaften des Briefumschlags bei Druck verhindern durchführen]
Beim Drucken von Briefumschlägen kleben die Verschlussklappen je nach der Art der Briefumschläge oder der Betriebsumgebung (insbesondere bei hoher Luftfeuchtigkeit) eventuell am Rest des Briefumschlags.
In diesem Fall kann das Problem eventuell durch Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option behoben werden.
[Faltenreduzierung des Briefumschlag bei Druck durchführen]
Beim Drucken von Briefumschlägen können diese je nach der Art der Briefumschläge oder der Betriebsumgebung (insbesondere bei hoher Luftfeuchtigkeit) zerknittern.
In diesem Fall kann das Problem eventuell durch Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option behoben werden.
[Im ruhigen Modus drucken]
Legen Sie fest, ob im geräuscharmen Modus gedruckt werden soll.
Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, ist der Geräuschpegel beim Drucken geringer, als wenn es deaktiviert ist.
[Toner-Flecken um Text verringern]
Je nach dem Papiertyp (insbesondere bei schwerem Papier) oder der Betriebsumgebung (insbesondere bei niedriger Luftfeuchtigkeit) können durch Toner verursachte Spritzflecken um den Text oder um Muster herum auftreten.
In diesem Fall kann das Problem eventuell durch Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option behoben werden.
[Korrektur undeutlicher feiner Linien]
Bei unscharfen Linien oder Konturen auf dem Ausdruck kann eine Änderung der Einstellung für diese Option das Problem verbessern.
[Modus Verminderung dunkler Drucke]
Wenn der Ausdruck einen Grauton aufweist, kann eine Änderung der Einstellung für diese Option das Problem verbessern. Wählen Sie die entsprechende Einstellung für das verwendete Papier.
[Modus Justage Normalpapier L]
Wenn beim doppelseitigen Druck Papierstaus auftreten und [Normal L] oder [Normal L2] ausgewählt wurde, kann das Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option das Problem verbessern. In der Regel ist [Modus 1] für die automatische Anpassung ausgewählt, aber Sie können die Einstellung entsprechend Ihrer Umgebung ändern. Die Verbesserung ist mit [Modus 3] größer als mit [Modus 2].
[Wählen Sie die Linienstärke]
Wenn gedruckte Barcodes nicht gescannt werden können, kann eine Änderung der Einstellung für diese Option das Problem verbessern.
[Spezialdruckjustage A]
Bei senkrechten Streifen auf dem Ausdruck kann eine Änderung der Einstellung für diese Option das Problem verbessern. Die Verbesserung ist mit [Modus 1] am geringsten und am größten mit [Modus 4]. Beginnen Sie die Anpassung mit [Modus 1].
[Modus Justage Normalpapier L doppelseitig verwenden]
Wenn beim doppelseitigen Druck Papierstaus auftreten und [Normal L] oder [Normal L2] ausgewählt wurde, kann das Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option das Problem verbessern.
[Modus Transferjustage verwenden]
Wenn der Ausdruck verblasste Streifen aufweist, kann das Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option das Problem verbessern.
[Schmutz entfernen]
Wenn die Vorder- oder Rückseite des bedruckten Papiers Flecken aufweist, kann das Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option das Problem verbessern.
[Andruckwalze reinigen]
Sie können auswählen, ob die Walzen im Drucker immer gereinigt werden sollen.
Falls Sie das Betriebsgeräusch des Druckers nach Abschluss des Druckvorgangs stört, können Sie den Drucker verwenden, wenn das Kontrollkästchen für diese Option deaktiviert ist. Allerdings kann der Ausdruck in diesem Fall Flecken aufweisen.
[Trommel reinigen]
Wenn dünne Querstreifen (oder Linien) in Halbton- oder leeren Bereichen des Ausdrucks auftreten, kann das Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option das Problem verbessern.
[Modus hohe Dichte verwenden]
Bei verschlechterten Materialien in der Tonerpatrone kann der Ausdruck insgesamt blass sein.
In diesem Fall kann das Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option das Problem verbessern.
[Standby-Temperatur justieren]
Wenn der Druck für eine bestimmte Zeitdauer keine Daten empfängt, fällt die Temperatur im Innern des Geräts ab, sodass es unter Umständen eine Weile dauert, bis der Drucker nach Empfang des nächsten Druckbefehls wieder druckt.
Bei Aktivieren des Kontrollkästchen für diese Option wird die Innentemperatur des Druckers auch im Standby-Modus beibehalten, sodass der Druck ohne Verzögerung startet.
[Wölbungsjustage]
Wenn sich das bedruckte Papier wellt, kann das Aktivieren des Kontrollkästchens für die Papierzufuhr für dieses Papier das Problem verbessern.
[Spezialdruckjustage V]
Wenn das bedruckte Papier zerknittert oder sich wellt, empfiehlt es sich, die Einstellung für diese Option zu ändern. Die Verbesserung ist bei [Modus 1] am geringsten und bei [Modus 3] am größten. Testen Sie zuerst [Modus 1].
[Spezialdruckjustage]
Bei senkrechten Streifen auf dem Ausdruck kann eine Änderung der Einstellung für diese Option das Problem verbessern. Die Verbesserung ist mit [Modus 1] am geringsten und am größten mit [Modus 4]. Beginnen Sie die Anpassung mit [Modus 1].
[Spezialdruckjustage B]
Nach dem Austausch oder nach längerer Nichtbenutzung der Tonerpatrone können senkrechte Streifen auf dem Ausdruck auftreten. In diesem Fall empfiehlt es sich, die Einstellung für diese Option zu ändern. Die Verbesserung ist bei [Modus 1] am geringsten und bei [Modus 3] am größten. Testen Sie zuerst [Modus 1].
[Spezialdruckjustage D verwenden]
Wenn der Ausdruck vertikale Streifen aufweist, aktivieren Sie das Kontrollkästchen für diese Option.
[Spezialdruckjustage U verwenden]
Je nach dem Papiertyp (insbesondere bei schwerem Papier) oder der Betriebsumgebung (insbesondere bei niedriger Luftfeuchtigkeit) können durch Toner verursachte Spritzflecken um den Text oder um Muster herum auftreten. In diesem Fall kann das Problem eventuell durch Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option behoben werden.
[Spezialdruckjustage I verwenden]
Je nach Papiertyp (insbesondere bei dünnem oder gewelltem Papier) können beim doppelseitigen Druck häufig Papierstaus auftreten. In diesem Fall kann das Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option zu einer Verbesserung führen.
[Spezialdruckjustage J verwenden]
Beim Drucken feiner Linien oder heller Bilder kann das bedruckte Papier Flecken aufweisen. In diesem Fall kann das Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option zu einer Verbesserung führen.
[Spezialdruckjustage K verwenden]
Je nach Umgebungsfaktoren (insbesondere bei niedrigen Temperaturen) wird der Toner unter Umständen nicht ausreichend fixiert, wodurch das Druckbild weniger scharf ist. In diesem Fall kann das Aktivieren des Kontrollkästchens für diese Option zu einer Verbesserung führen.
[Spezialdruckjustage G verwenden]
Druckpapier mit einem hohen Anteil an Papierstaub kann dazu führen, dass das Bild verblasst ist oder Streifen auftreten. Aktivieren Sie in diesem Fall das Kontrollkästchen für diese Option, um das Problem zu verbessern.
[Spezialdruckjustage Q verwenden]
Je nach Papiertyp (insbesondere bei rauer Oberfläche), können die Bilder blass sein. Aktivieren Sie in diesem Fall das Kontrollkästchen für diese Option, um das Problem zu verbessern.
[Spezialdruckjustage T verwenden]
Je nach Umgebung (insbesondere in einer feuchten Umgebung), kann der Druck ungleichmäßig sein. Aktivieren Sie in diesem Fall das Kontrollkästchen für diese Option, um das Problem zu verbessern.
[Spezialdruckjustage L verwenden]
Druckpapier mit Staub oder Schmutz kann dazu führen, dass der Schmutz in den Druckergebnissen auftritt. Aktivieren Sie in diesem Fall das Kontrollkästchen für diese Option, um das Problem zu verbessern.
[Einstellungen für mobilen Druck]
Sie können die Bildverarbeitung angeben, wenn Sie den Druckauftrag von einem mobilen Gerät mit Mopria® usw. erteilen. Wählen Sie zur Optimierung der Druckausgabe [Abstufung] für Fotos und Illustrationen und [Fehlerdiffusion] für Dokumente mit hohem Textanteil.
[Sprache für Benutzerdatenliste auswählen]
Sie können die für Benutzerdatenliste verwendete Anzeigesprache auswählen.
[Remote UI]
Startet das Remote UI.
Das Remote UI ist Software, mit der Sie den Drucker mithilfe eines Webbrowsers verwalten können.
Nähere Informationen zum Remote UI finden Sie in den mit dem Gerät gelieferten Handbüchern.
HINWEIS
Wenn der Drucker mit einer Bonjour-Verbindung registriert ist, kann das Remote UI nicht über das Menü [Optionen] gestartet werden.
Starten Sie das Remote UI mit einer der folgenden Methoden.
Wählen Sie den verwendeten Drucker im Dialogfeld [Drucken & Scannen]/[Drucker & Scanner] aus, klicken Sie auf [Optionen & Füllstände] und klicken Sie dann auf [Druckerwebseite anzeigen] auf der Registerkarte [Allgemein].